Aufarbeitung einer Bronzemadonna

Aufarbeitung einer Bronzemadonna

 

 

 

 

 

 

Bronzemadonna1

 

 

 

Hier eine alte unansehliche Madonna, die schon einige Jahre auf einem Grab gestanden hat. Man sieht deutlich die trübe milchige Oberfläche, das ist der vergilbte Lack, der durch die Sonneneinstrahlung unansehlich geworden ist.

 

Sandstrahlen

 

Bronzemadonna2

 

 

 

Nach dem Sandstrahlen, bei dem der vergilbte Lack entfernt wird, kommt die Bronze in Ihrem Urzustand wieder zum Vorschein. So sieht auch eine neue Madonna nach dem gießen aus und wird anschließend ebenso weiterbearbeitet.

 

Madonna wird nach dem strahlen poliert

Um eine schöne Oberfläche zum patinieren zu erhalten wird die Madonna mit Spezial-Bürsten
poliert, eventuelle Schadstellen werden geschweißt, ziseliert und verschliffen, wenn nötig mit Stahlkugeln noch gestrahlt.

Färben

Nach dem polieren wird die Madonna nach einem alten Rezept mit Schwefel gefärbt. Dabei wird der Schwefel auf die Madonna eingebrannt um eine Oxidationsschicht (Patina) zu erhalten und anschließend gewaschen und getrocknet. Nun ist die Madonna für die Endbearbeitung vorbereitet.

Bürsten

Die Madonna wird zuerst mit der Bohrmaschine und Spezial-Bürsten poliert und die Oxidationsschicht an den erhabenen Stellen entfernt.

Abreiben

 

Bronzemadonna3_abreiben

 

Anschließend noch von Hand bearbeitet, die Details wie Gesichter, Fleischteile und Falten aufwändig herausgearbeitet.
Dies ist der wichtigste und zeitraubendste Teil der Arbeit und verlangt höchste Aufmerksamkeit und Können, damit der Gesamteindruck der Figur harmonisch zusammenpasst.

 

Reinigen

Die Madonna wird anschließend von Staub und Schmutz gereinigt und dann für das lackieren vorbereitet.

Lackieren

 

Bronzemadonna3_lackieren

 

Für das Lackieren verwenden wir 100 % UV-beständigen Lack, der sich seit Jahrzenten bestens bewährt hat. Abplatzen oder vergilben sind somit für lange Zeit ausgeschlossen.

 

Fertig, eine neuwertige Figur